Lichtenberger Musikstiftung Herfried Apel

 "Lichtenberger Musikpreis 2014" geht an die Violinistin Caroline Adomeit

Die "Lichtenberger Musikstiftung" verleiht am 7. September 2014 zum sechsten Male den mit 5000 Euro dotierten Musikpreis.
Die Verleihung nimmt der Chefredakteur des Darmstädter Echo, Dr. Michael Horn vor.

Die Schirmherrschaft über die Preisverleihung in Lichtenberg hat der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier übernommen.

Hier können Sie mehr über Caroline Adomeit lesen.
 
 

Die Lichtenberger Musikstiftung Herfried Apel

fördert das Musikleben im Rahmen der Lichtenberger Schlosskonzerte.

Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch die kontinuierliche Verleihung eines Geld-Preises an junge Nachwuchskünstler im Rahmen eines Lichtenberger Schlosskonzertes im Zwei-Jahres-Rhythmus.

Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

Die Stiftung ist selbstlos tätig; sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel der Stiftung dürfen nur für die verfassungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Stiftung fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

Über die Vergabe von Stiftungsmitteln entscheidet der Vorstand. Ein Rechtsanspruch auf die Zuwendung von Stiftungsmitteln besteht nicht.

Die Stiftungssatzung als PDF.

Hier können Sie durch Ihre Spende die Stiftung unterstützen.

Dem Stiftungsvorstand gehören an:

Ludwig Vierheller (Vorsitzender), Herfried Apel, Heinz Bert, Achim Frank und Martin Landzettel.